EQUInstitut-Seminar: Mentaltraining für Reiter

EQUInstitut Janna Behrens Metaltraining für den Reiter

SNUUT war am Wochenende  bei dem EQUInspiration Seminar "Mentaltraining für Reiter" von Janna. Was wir alles gelernt haben & warum ihr UNBEDINGT auch mal an so einem Training teilnehmen solltet, lest ihr hier...

"...Noch bevor der Reiter dem Pferd die erste Hilfe gibt, nimmt das Pferd dessen Gemütszustand wahr und macht die daraus hervorgehende Erkenntnis ausschlaggebend für die folgende gemeinsame Zeit. Es gibt nur wenige Pferde, die auf die mentale Balance bzw. Dysbalance eines Menschen nicht oder wenig reagieren. Dies sind meist jene, die lernten, dass auf ihre Reaktion so oder so nicht geachtet wird, sprich extreme abgestumpfte, traumatisierte Pferde. Ein gesundes Pferd nimmt den Menschen mit einer gewissen Neugier und Aufmerksamkeit wahr und reagiert gemäß seiner Natur auf das menschliche Verhalten..."

 

...so leitete Janna ihre Stunde am Samstagnachmittag ein. Sie ist nicht nur unsere Trainerin für Teasi & Sham für nachhaltiges Aus- und Fortbilden, sondern auch Seminar-Leiterin ihres 2015 gegründeten Ausbildungsinstituts: EQUInstitut. "Die 24-teilige Seminarreihe deckt viele Themen der Pferdeausbildung ab. So können Lernende ihr Wissen zu Themen wie Lernverhalten des Pferdes, einzelnen Seitengängen oder versammelten Lektionen anhand der von Janna gezeigten Arbeit mit den Pferden und ihrer Erläuterungen erweitern. In schrittweisen Erklärungen stellt sie sowohl vom gerittenen Pferd aus, als auch während der Arbeit am Boden dar, wie genau einzelne Übungen vom Reiter erlernt und dem Pferd korrekt beigebracht werden können.

 

EQUInspiration – Wortherkunft von lateinisch equus „Pferd“ und inspiratio „Beseelung“, Einhauchen von spiritus „Leben, Seele, Geist“.  Quelle: www.equinspiration.com

 

Nach Janna´s Abiturabschluss hat sie ihr Tiermedizin Studium für ein Praktikum im Reitzentrum Gestüt Moorhof – Burg Kakesbeck von Marius Schneider unterbrochen und wurde dort 4 Jahre lang in der klassisch-akademischen Reitkunst ausgebildet. Gleichzeitig hat sie in Holland das Studium „Equine Business and Economics“, zu deutsch Pferdewirtschaftswissenschaften absolviert.

 

"Der Mehrwert einer erfüllten Pferd-Mensch-Beziehung ist in meinen Augen für unsere persönliche Weiterentwicklung gewaltig. Jenen Mehrwert zu erarbeiten ist noch dazu höchst spannend."

 

Zwar hat Janna in der klassisch-akademischen Reitkunst gelernt, kann aber ebenso Westernreiter, Gangpferdereiter oder Vielseitigkeitsreiter zu ihren Kunden zählen.

Bildrechte: Svenja Kock: www.svenjakock.com, Julia Hipp: www.hipp-fotografie.de, Andreas Thomsen: www.foto-thomsen.de

Was ich für mich gelernt habe:

  • Das Pferd lernt erst dann, wenn die Mitarbeit auf Freiwilligkeit basiert
  • Das Pferd hat es verdient, dass ich mich zu 100% auf das Pferd konzentriere
  • Meinen Gemütszustand einschätzen, definieren und benennen können
  • "The best place to find a helping hand is at the end of your arm. Trust yourself" (Quelle: Unbekannt)
  • Geduld, klare Instruktionen und Zeit geben, gelerntes nochmal vom Pferd durchdenken zu lassen
  • Konzentrationstechniken wie Atemübungen, Kopftraining etc.
  • Wie ich Frieden mit mir, meiner Situation und vor allem mit dem Pferd schließe
  • Aus intensiven Beobachtungen folgen Erfahrungen
  • Aus schlechten Problemen werden bessere Probleme bis hin zu Luxus-Problemen :)

Janna´s Buch Tipp:

  • The Work by Byron Katie

Da ich ein sehr kritischer und nachfragender Mensch bin, gibt es nicht viele Reitlehrer oder Vorbilder, die mich in meinem Leben begleitet haben, begleiten oder begleiten werden.

Doch Janna wird immer dazu gehören und ich hoffe, dass sie uns noch eine laaange Zeit begleiten wird.

 

Meine weiteren Vorbilder sind noch Sandra Borrsim (Ride&Relax), mein Donnerwetter Opa, meine Tante Christi und von den großen Sportlern & alten Reitmeistern Ingrid Klimke, Uta Gräf, Klaus Balkenhol, Paul Stecken und Gustav Steinbrecht.

 

Welche Vorbilder habt ihr?

HERZliche Grüße,


Mit Freunden teilen...


Kommentar schreiben

Kommentare: 0